Haus vor der Brügge - Mittendrin in Rönsahl

website security
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Haus vor der Brügge

Heimatkunde > Sehenswerte Gebäude
Im Stollen
Im Stollen
Im Stollen
    
Vor der Brügge
 

 
Im ersten Kirchenbuch von Rönsahl tauchen ab 1666 Personen mit dem Namen „Brügger“ auf.

 
1705 gab es einen Jacob zur Brüggen, der einen erheblichen Grundbesitz hatte
1713 taucht zum ersten Mal die Bezeichnung „vor der Brügge“ in einem Steuerbuch auf
1835 ist in einer Gemeindeliste Friedrich Asbeck  aufgeführt
        dieser wird in einem Adressbuch von 1885-1890 als Hotel-, Brauerei- und Gutsbesitzer                                                aufgeführt.
Um 1860 gab es im Haus eine Gastwirtschaft mit Festsaal

 
Im 2. Weltkrieg lies sich in diesem Haus die Ärztin Dr. Lisa Schnee nieder und lernte in dieser Zeit den Arzt Dr. Große Dresselhaus kennen. Beide betrieben dort ihre Arztpraxis bis zum Neubau ihres Hauses in der Neuenhofstraße.
Auch der Schafzüchter Wördehof wohnte in diesem Haus.

Danach verfiel das Gebäude immer mehr. Im Volksmund hieß es Villa Bröckelstein.

 
1992 kaufte Horst Becker das Haus. Nach umfangreichen Renovierungen und Ausbauten zeigt sich jetzt wieder ein repräsentatives Wohnhaus

 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü